Druckluft-Membranpumpe C-Serie

Gebaut für Ihre Bedürfnisse

Die C-Serie ist im Wesentlichen eine Version mit variablen Werkstoffkombinationen, einzuordnen zwischen der CXM und der E-Serie. Mit ihren Eigenschaften decken die Pumpen Anwendungen wie gelegentliche Einsätze, standardisierte Prozesse, korrosive Fördermedien oder auch spezifizierte Fördermengen und Standzeiten ab.

Vorteile im Vergleich zur CXM-Serie

  • Produktberührte Gehäusewerkstoffe in PTFE, auch leitfähig (ATEX konform)
  • Maximale Betriebstemperaturen bis 100°C mit PA Steuerblock
  • Geeignet für Feststoffe mit Sedimentier Eigenschaft

Nachteile im Vergleich zur E-Serie

  • Nur produktberührte Gehäusewerkstoffe in PTFE, Steuerblock in PE oder PA
  • Keine Werkstoffzeugnisse mit FDA – und Lebensmittel Genehmigung
  • Maximale Betriebstemperaturen bis 120°C nicht möglich
  • Keine Optionen wie Flanschanschlüsse und Pulsationsdämpfer
  • Keine Zylinderventile

Technische Daten

Baugrösse   C10 C15 C25 C40 C50
Maximale Fördermenge m³/h
l/min
3.1
52
1.3
22
7
117
18
300
32
530
Anschlussnennweite NPT 3/8" 1/2" 1" 1½" 2"
Luftanschluss BSP R1/8" R1/4" R1/4" R1/2" R1/2"
Saughöhe, trocken mWS 1 2 3 4 5
Saughöhe, produktgefüllt mWS 9 9 9 9 9
Maximale Feststoff-Korngröße mm 3 4 6 9 11

Maximale Betriebstemperatur (°C)

PE
PTFE (Mittelblock aus PE)
PTFE-leitfähig (Mittelblock aus PA-leitfähig)

 

70
80
100

 

70
80
100

 

70
80
100

 

70
80
100

 

70
80
100

Maximaler Antriebs- und Betriebsdruck bar 7 7 7 7 7
Gewicht (kg) PE
PTFE
2
4
6
10
14
23
30
57
57
104

Maße (mm)

Länge
Breite
Höhe
110
155
181
156
203
253
206
273
353
272
368
453
352
452
567