Schläuche

Die richtige Auswahl ist entscheidend, denn ein exaktes und sicheres Arbeiten erfordert das richtige Schlauchmaterial. medorex bietet Schläuche in verschiedenen Durchmessern und Wandstärken aus diversen Materialien für alle Anwendungsfälle an.

  • Silikonschläuche mit ausgezeichneter Biokompatibilität, voll autoklavierbar
  • PharMed/Santopren, nicht toxisch und hämolytisch, ideal für Zellkulturen und Gewebe
  • Tygon, universell einsetzbarer Schlauch für hohe Ansprüche
  • Viton/Fluran F-5500, hohe Beständigkeit gegen korrosive Medien auch im Hochtemperaturbereich
  • Norpren A60G, ideal für industrielle Anwendungen, hitze- und ozonbeständig

Schläuche und ihre Eigenschaften

Wählen Sie das für Ihre Anwendung richtige Schlauchmaterial:

Bezeichnung Silikon PharMed/Santopren Tygon LFL
Vorteile Fast kein Loslösen der Weich-macher und Zusätze, Geruchsneutral, nichttoxisch, 
Schimmel resistent.
Ideal für niedere Temperaturen,
wasserfest und beständig gegen Ozon, Strahlung, Sonnenlicht
Undurchlässig für Normal-
licht und UV-Strahlung,
kann geschweisst, geklebt
und geformt werden, sehr lange Lebensdauer,
geringe Gasdurchlässigkeit,
für den Medizin- und Nahrungsmittelbereich geeignet
Klarer Schlauch mit hoher Lebensdauer,
hohe chemische  Kompatibilität,
Geschmacks-
neutral,
gute dielektrische Eigenschaften,
geringe Gasdurch-
lässigkeit,
für den Medizin- und Nahrungs-
mittelbereich geeignet
Einschränkungen Nicht geeignet für
konzentrierte Lösungsmittel,
Öle, Säuren oder verdünnte Natronlauge. Relativ hohe Gasdurchlässigkeit
Loslösen der Zusätze
möglich.
Nicht für menschliches Blut und Gewebe geeignet
Physikalische Eigenschaften Polydimethylsiloxan mit Kiesel-
erde und Silikonöl-Zusätzen. Ausgezeichnete Kompressions-beständigkeit,
transparent, weiss
Polypropylenelastomer,
ausgezeichnete Zugfestigkeit, undurchsichtig, beige
PVC, Flexibel, weich glasklar
Temperaturbereich -50°C bis +230°C -50°C bis +135°C -50 bis +74°C
Anwendung:      
Säuren bedingt gut gut
Laugen bedingt gut gut
Lösungsmittel nicht geeignet nicht geeignet nicht geeignet
Druck befriedigend gut gut
Vakuum gut gut gut
viskose Medien befriedigend bis gut ausgezeichnet ausgezeichnet
sterile Medien gut gut gut
Entspricht den Normen USP Klasse Vl
FDA 21 CFR
177.2600
USDA Standard
USP Klasse Vl
FDA 21 CFR 177.2600
(nur Pharmed)
3ARPA und NSF
USP Klasse VI
FDA
Sterilisierung Mit Gammastrahlen oder autoklavieren in feuchter Atmosphäre; nicht mit
Ethylenoxid sterilisieren.
Autoklavierbar
ohne Alterungs-
erscheinungen
Dampf- und Ethylenoxid sterilisierbar
(max. 30 Min.
bei 121°C)
Durchlässigkeit:      
CO2 1200 1200 563
H2 16170 x 10-11 772 x 10-11 362 x 10-11
O2 200 200 124
N2 80 80 67

 

Bezeichnung Viton /Fluran F-5500 Norpren A60G
Vorteile Chemisch höchst resistent
Ausgezeichnete Beständigkeit gegen
korrosive Medien,Lösungsmittel und Öle
Geringe Gasdurchlässigkeit
Gute Beständigkeitgegen Säuren & Basen
Kann geschweisst, geklebt und geformt werden
Altert nicht
Nicht oxidierend
Gute dielektrischeEigenschaften
Lange Lebensdauer
Geringe Gasdurchlässigkeit
Einschränkungen Eingeschränkte Lebensdauer Loslösen der Zusätze möglich
Physikalische Eigenschaften Fluorpolymerelastomer
undurchsichtig schwarz
Polypropylenelastomer
ausgezeichnete Zugfestigkeit
undurchsichtig, schwarz
Temperaturbereich -40°C bis +200°C -60°C bis +130°C
Anwendung:    
Säuren ausgezeichnet gut
Laugen ausgezeichnet gut
Lösungsmittel gut bedingt geeignet
Druck gut befriedigend
Vakuum gut gut
viskose Medien gut ausgezeichnet
sterile Medien befriedigend nicht empfehlenswert
Entspricht den Normen k.A. k.A.
Sterilisierung Dampf- und Ethylenoxid sterilisierbar
(max. 30 Min. bei 121°C)
Nicht empfehlenswert
Durchlässigkeit:    
CO2 38 1200
H2 24 x 10-11 772 x 10-11
O2 14 200
N2 5 80