Druckluft-Membranpumpe Baureihe MM

Die Druckluft-Membranpumpen der Baureihe MM sind für die speziellen Anforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt worden, dabei stand die Verwendung lebensmitteltauglicher Werkstoffe und eine Konstruktion abgestimmt auf Reinigungsbelange im Vordergrund.

Die produktberührten Gehäuseteile bestehen aus Edelstahl 1.4404 mit einer Rautiefe von 3.2 µm, optional auch in einer Ausführung mit 0.8 µm verfügbar. Alle Materialien und die Pumpenkonstruktion sind geeignet zur CIP- und SIP-Reinigung. Die Hygienestandards EC1935/2004 (bei Pumpen mit Membranen und Ventilen aus PTFE) und FDA werden erfüllt. Ausserdem sind die Pumpen ATEX konform gemäss Richtlinie 2014/34/EU.

Weiche Umlenkungen ohne rotierende Teile und Wellenabdichtungen im Produktraum führen zusammen mit der prinzip bedingten schonenden Verdrängungsförderung zu einer besonderen Eignung für die vorgesehenen Einsatzfälle.

Verschiedene hygienische Anschlussoptionen sind verfügbar und können wahlweise in U-Form (Saug- und Druckstutzen sind an derselben Seite) oder in Z-Form (Richtung der Saug- und Druckstutzen sind entgegengesetzt) angeordnet werden.

  • Code A1 - Aseptikverschraubung (DIN 11864-1)
  • Code A2 - Aseptik-Flansch (DIN 11864-2)
  • Code A3 - Aseptik-Klemmverbindung (DIN 11864-3)
  • Code M - Milchrohrverschraubung (DIN 11851)
  • Code T - TriClamp (DIN 32676)
  • Code S - Offenes Schweissende (klein und leicht bearbeitbar)

Die drei Baugrößen MM 15, MM 25 und MM 40 erzielen max. Fördermengen von 3,5/9,2/20 m³/h bei einer Förderhöhe bis 7 bar und einem kurzzeitigen Temperaturbereich bis 130 °C für Reinigungsprozesse.

Anwendungsbeispiele:

  • Fördern und Abfüllen von Getränken, Saucen, Garnierungen etc.
  • Dosieren von Inhaltsstoffen bei der Lebensmittel- und Getränkeherstellung
  • Verarbeitung von Fleisch, Gebäck und Teig, Smoothies, Fruchtmark, Bonbons etc.
  • Fördern und Abfüllen von Kosmetik

Die Merkmale der Baureihe MM im Überblick:

  • Druckluft-Membranpumpen in drei Baugrössen ½", 1", 1 ½"
  • Gehäusewerkstoff 1.4404, Oberflächengüte3.2 μm (0.8 μm als Option)
  • Einfache und gute Reinigung möglich (CIP/SIP), aufgrund glatter und gleichförmiger Produktkanäle
  • Scherungsarmearme Förderung, Feststoff unempfindliche Ventilkugeln
  • FDA, EC1935 und ATEX konforme Materialien
  • Verschiedene hygienische Anschlussoptionen
  • Gutes Saugvermögen, selbstansaugend und trockenlaufsicher
  • Einfache Demontage der produktberührten Gehäuseteile
  • PTFE und EPDM Membranen und Ventilkugeln, Verschleissteile kompatibel mit anderen Almatec Pumpenbaureihen
  • Hubzählung und Membranüberwachung als Sonderausstattungen